Red_DE.jpg
  • Instagram

Zahncreme. Anders.

Yellow_DE.jpg

Bekannt aus

Zahncreme aus Bio-Kokosöl.

Niyok verbindet die mundpflegenden Eigenschaften von Kokosöl mit den funktionellen Vorteilen von Zahnpasta. Durch den hohen Anteil an Kokosöl wirkt Niyok antibakteriell und entzündungshemmend. Kariesbakterien werden neutralisiert und das Zahnfleisch wird gepflegt. 

Die cremige, leicht schäumende Textur und der süßlich-frische Geschmack machen das Zähneputzen zum täglichen Geschmackserlebnis. Niyok enthält nur natürliche, vegane und absolut unbedenkliche Inhaltsstoffe und ist somit auch für Kinder geeignet.

Green_Back.jpg

kein SLS

in einer

Kreide-Tube

natürlich

vegan

mit

Bio-Kokosöl

C

Finde uns in deiner Nähe

Wie Kokosöl in die Zahnpflege kam

Die Anwendung von Kokosöl in der Mundhygiene geht ursprünglich auf eine ayurvedische Entgiftungsmethode, das sogenannte Ölziehen, zurück. Hierzu zieht man ein pflanzliches Öl seiner Wahl bis zu 20 Minuten durch die Zähne, um es dann, zusammen mit den darin gebündelten Giftstoffen, wieder auszuspucken. Da Kokosöl zusätzlich antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften mitbringt, ist es innerhalb dieser Tradition besonders beliebt. Auch die zahnmedizinische Forschung hat das Thema für sich entdeckt: mittlerweile belegen zwei unabhängige Studien, dass die tägliche Verwendung von Kokosöl im Mundraum sowohl gegen Zahnfleischerkrankungen als auch gegen Karies helfen kann. Deshalb war es uns bei der Entwicklung unserer Rezeptur auch besonders wichtig, den Kokosöl-Anteil von Niyok so hoch wie möglich zu halten. So ist aus Niyok nicht einfach nur eine Zahncreme mit Kokosöl geworden, sondern die erste Zahncreme aus Kokosöl.

Warum Niyok eine natürliche Zahncreme werden musste

Herkömmliche Zahnpasten zeichnen sich oft durch ihre lange und komplizierte INCI-Liste aus. Viel zu schnell entgeht einem beim Kauf in der Drogerie, dass sich an dieser Stelle oft Begriffe wie Titandioxid, Triclosan und Natriumlaurylsulfat finden. Letzteres zum Beispiel ist ein synthetisches Tensid, welches in Hygieneartikeln wie Zahnpasta gerne zur Schaumbildung eingesetzt wird. Mittlerweile ist jedoch bekannt, dass es die Mundschleimhaut reizt und sie bei längerem Gebrauch sogar für andere Schadstoffe durchlässiger machen kann. Wir glauben, dass ein Produkt, das man jeden Tag mindestens zweimal in den Mund nimmt, weder chemische noch bedenkliche Stoffe enthalten darf. Mit Niyok setzen wir deshalb nicht nur ein Zeichen für natürliche Zahnpflege, sondern auch für den verantwortungsvollen und transparenten Umgang mit kosmetischen Inhaltsstoffen. Und das darf auch jeder sehen: was drin ist und welche Funktion es hat, kann man direkt auf der Verpackung nachlesen.